Annunaki. Wer hat mit unserem Blut gespielt?

Gibt es Indizien dafür, dass die Menschheit eine genmanipulierte Spezies ist?

Manche Forscher denken das. Es gibt ein großes Rätsel um unser Blut, vor allem dem Rhesusfaktor. Der Rhesusfaktor wird in 85% des menschlichen Blutes nachgewiesen. Das nennt man dann Rh+. Bei 15% wird der Rhesusfaktor nicht nachgewiesen, was dann Rh- ist. Der Rhesusfaktor ist ein Antigen welcher nur im Rhesusaffen nachgewiesen wird, und in sonst keinem Primaten: aber im Menschen! Wie kommt dieses Rhesusaffen-Antigen in den Menschen?

Die sumerischen Keilschriften berichten von den Annunaki, was man als göttliche Könige bezeichnen könnte und der Schaffung einen Arbeiterschaft für ihre Zwecke: dem Lulu. Forscher sehen in den Annunaki extraterrestische (außerirdische) Wesen, welche die Menschheit per Genmanipulation für Ihre Zwecke formten. Ist so der Rhesusfaktor in den Menschen übergegangen?

Eine Rh- Frau, die schwanger ist und ein Kind mit Rh+ bekommt, wird durch den Rhesus-Antigen, dass Kind verlieren. Rh+ und Rh- vermischt sich nicht. Es gibt also zwei Spezien Mensch auf der Erde. Es gibt 2 Blutlienen. Wie kann das sein, wenn es doch nur eine Menschheit aus Afrika geben soll?

Menschen ohne den Rhesusfaktor (Rh-) kamen erst vor 35.000 Jahren vor. Wie konnten sie das Antigen verlieren? Oder wurde er „ausgebaut“? Denn RH- Menschen gibt es in Europa, Nordafrika, in Kleinasien und Indien, Süd- und Mittelamerika. Waren das plötzliche zufällige Parallelentwicklungen? Sowas gibt es nicht.

Oder gibt es eine verbindende Kultur?Interessant ist die Verbindung nach Süd- und Mittelamerika. Es sind vor allem Atlantikanreihner die Rh- sind. In China, fernen Asien und Australien gibt es so gut wie keine natürlichen Rh- Menschen.

Mag Atlantis hier eine Rolle gespielt haben? Kommen die Menschen mit Rh- aus Atlantis?

Diese englische Dokumentation fasst das Thema Rh-/Rh+ sehr gut zusammen:


Banner

Wunderwelten Reisen: Südafrika mit Michael Tellinger, 19.09.2019 bis 03.10.2019

2 Kommentare

  1. Danke für den Beitrag!! Das Thema interessiert mich seit jeher, da ich RH- bin. Das merkwürdige bei meiner Schwangerschaft war, der Vater ist RH+, dass es nicht notwendig war, Antigene zu spritzen? Der Frauenarzt hat es dann doch gemacht. Kann ja nicht schaden meinte er. Ich hatte damals nicht verstanden (31 Jahre her).

    Liken

    1. Bei der ersten Schwangerschaft ist es wohl kein Problem. Bei der Geburt des Rh+ Kindes kommt es zu einer Vermischung von Rh- mit Rh+, was dann die Antigene aktiviert. Eine 2. Schwangerschaft ist dann problematisch. So, oder so ähnlich.

      Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s