Die St. Michael Ley-line

Die Goldene Landschaft

st-michaels-moundSt. Michael’s Mount von Penzance aus

Die St.Michael Ley-line ist neben der Belunus Linie eine der bekanntesten Verbindungs-linien zwischen bedeutenden historischen Orten in England. Westlichster Punkt der Linie ist der Ort Penzance an der Westspitze Cornwalls. Treffender hätte der Ort nicht benannt werden können, denn der Name stammt aus der kornischen Sprache und wird mit heilige Landspitze übersetzt. Die Linie führt quer durch Südengland und endet bei Great Yarmouth, der ehemaligen römischen Garnison Gariannonum. In ihrem Verlauf durchquert sie einige der wichtigsten prähistorischen Stätten im Süden Englands. Darunter befinden sich die Steinsetzungen wie The Hurlers, Glastonbury Tor, Avebury, Waulad Bank und einige Orte mit Kirchenbauten aus den Anfangszeiten der Missionierung

hurlers-nordringThe Hurlers, Nordkreis

Der begriff Ley-line entwickelte aus dem altenglischen Begriff ley, der mit Licht oder Rodung übersetzt wird. So lassen sich auf Karten auch immer mehrere Orte identifizieren die diese Endung tragen. 1921 vermutet der Amateurforscher Alfred Watkins, dass…

Ursprünglichen Post anzeigen 675 weitere Wörter

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s